EGO Praxis für Physiotherapie und Massage

Praxis für Physiotherapie und Massage

GF: Frau Natalia Romanova
Alle Kassen und Privat


www.physiotherapie-ego.de
info@physiotherapie-ego.de

EGO Adresse

Ihr Weg zu EGO

Höninger Weg 294 - 296 (Anmeldung 296), 
50969 Köln (Zollstock)

Tel: +49 (0)221 298-15-004 | +49 (0)221 298-20-187 | +49 (0)221 298-20-188 +49 (0)221 298-20-189
Fax: +49 (0)221 298 246 72

EGO Adresse

EGO Öffnungszeiten

Montag - Freitag: 08:30 - 20:30 Uhr
Samstag: 09:00 - 15:00 Uhr

Wir sprechen Ihre Sprache: Deutsch, Englisch, Russisch,
Weißrussisch, Italienisch, Vietnamesisch, Ukrainisch

20 Min. 30 Min.
19,00 € 25,00 € auf Rezept

Atemgymnastik

Richtiges Atmen fördert Heilung und Wohlbefinden

Jeder weiß das: Ohne Atmen gibt es kein Leben. Was viele aber nicht wissen: Es gibt richtiges und falsches Atmen! Atmung wirkt immer ganzheitlich auf Körper, Geist und Psyche. Aber auch umgekehrt beeinflusst unsere Stimmung unser körperliches Befinden und damit unser Atmung.

Bewusst atmen hilft, unser Wohlbefinden merklich zu verbessern. Körperliche und seelische Blockaden und Verspannungen können sich lösen, Beschwerden können gelindert werden. Ein ganz neues Lebensgefühl kann entstehen.

Die Atemgymnastik vermittelt Techniken zur Verbesserung der Atmung durch Stärkung der Atemmuskulatur und Verbesserung ihres Wirkungsgrads sowie durch die Mobilisation von Sekreten.

Wissenswertes über das Atmen

Ein erwachsener Mensch atmet im Durchschnitt 15 Mal pro Minute. An einem Tag sind das hochgerechnet rund 200.000 Atemzüge – und pro Jahr mehr als sieben Millionen. Mit dem Einatmen gelangt Sauerstoff in die Lunge und wird von dort über das Blut in alle Organe verteilt.

Eine ausreichende Energieversorgung ist die Voraussetzung dafür, dass unsere Zellen das Nährstoffangebot, das wir über die Nahrung aufnehmen, optimal nutzen können. Alle 70 Billionen Körperzellen brauchen Sauerstoff, um Nährstoffe zu verbrennen. Selbst die gesündeste Ernährung macht keinen Sinn, wenn wir unserem Körper nicht gleichzeitig ausreichend Sauerstoff zur Verfügung stellen.

 

Richtig atmen

Der Ablauf der Atembewegungen ist individuell und von verschiedenen Ausgangsstellungen (Stand, Sitz, Rückenlage, Bauchlage) abhängig. Richtig atmen heißt, in den Bauch zu atmen und die Lungen wieder möglichst vollständig zu entleeren.

Eine normale Ruheatmung in Rückenlage erkennt man an einer deutlichen Bauchwandvorwölbung, einer Seitwärtsbewegung der Flanken und einer Erweiterung des Brustkorbes.

Die Folgen falscher Atmung

Bei der weniger effizienten flachen, s.g. Brust- oder Schulteratmung zieht sich der Bauch nach innen. In diesem Fall nehmen wir pro Atemzug weniger Sauerstoff auf. Wir müssen also öfter atmen, um den Körper ausreichend mit Sauerstoff zu versorgen.

Außerdem können Nährstoffe nicht optimal verbrannt bzw. in Energie umgewandelt werden. Man könnte sogar sagen: Eine gute, tiefe Atmung macht schlank, denn nur dann wird unsere Nahrung auch optimal verbrannt.

Richtiges Atmen kann man lernen

Wer ständig zu schnell atmet, belastet seinen Körper. Bei einer zu flachen Atmung wird die Kapazität der Lunge nicht vollständig ausgenutzt. In den Lungenbläschen bleibt immer noch ein Teil verbrauchter Luft zurück. Das kann die Sauerstoffversorgung der Körpergewebe beeinträchtigen. Die Muskeln und Organe – aber vor allem das Gehirn – erreichen dann nicht ihre volle Leistungsfähigkeit. Müdigkeit, Konzentrationsschwäche und sogar Verdauungsprobleme können die Folge sein.

Die Atmung wird über das vegetative Nervensystem gesteuert. Umgekehrt kann das vegetative Nervensystem über den Atem und harmonisiert werden. Um wieder richtig Luft bekommen zu können, wird die Atemgymnastik eingesetzt.

In der Atemgymnastik wird das Atmen neu gelernt

In der Atemtherapie wird der Patient angeleitet, die Aufmerksamkeit auf seinen Atem zu lenken. Es soll sich das Atmen bewusst machen und erspüren, wo und wie sein Atem fließt. Die Atemgymnastik ist als begleitende Maßnahme besonders angezeigt bei:

  • Atemwege Erkrankungen
  • Kopfschmerzen
  • Verspannungen
  • Rückenschmerzen
  • Ängsten
  • Stress
  • Schlafstörungen
  • Burnout-Symptomen
  • Depressiven Verstimmungen

Die Atemtherapie hilft, die komplexen Anforderungen des Alltags gelassen und entspannt zu meistern. Sie fördert die körperliche und geistige Beweglichkeit.

Kostenerstattung durch Krankenkassen

Wenn die Atemgymnastik / Atemtherapie von einem Vertragsarzt im Rahmen einer Therapie oder Rehabilitation verordnet wird, übernehmen die Kassen in der Regel die Kosten für die Behandlung. Wer seine Atemtechnik zur Entspannung und Erholung zum Stressabbau verbessern will, dem ist die Atemgymnastik ebenfalls zu empfehlen.