Krankengymnastik

PHYSIOTHERAPIE

kommt aus dem Griechischen: physis = Körper, therapie = dies Die Natur. Die Behandlung. Wiederherstellung der „natürlichen Funktion“. Die Aufgabe der Physiotherapie ist also die Wiederherstellung, verbesserte Bewegungsfähigkeit des Patienten (nach Operationen, Prellungen, Gelenkschmerzen, Muskelschmerzen usw.)

Krankengymnastik

Krankengymnastik ist eine Form der äußerlichen Anwendung von Heilmitteln, mit der v. a. die Bewegungs-und Funktionsfähigkeit des menschlichen Körpers wiederhergestellt, verbessert oder erhalten werden soll. 

Ziel der Krankengymnastik ist es, eingeschränkte Körperfunktionen zu beseitigen oder präventiv zu vermeiden.

Oftmals sind Fehlhaltungen im Job, eine muskuläre Schwäche, oder eine vorangegangene Verletzung oder Operation verantwortlich für entstehende und anhaltende Schmerzen.

Bei der Krankengymnastik wird dem Patienten gezeigt, wie Fehlhaltungen erkannt werden und im Alltag selbst dagegen vorgegangen wird. 

Durch die Erstellung eines Eigenübungsprogramms kann der Patient während und nach der Behandlung langfristig gegen seine Probleme vorgehen. 

20 min. / 25,00 EUR

 Zusätzlich können in der Krankengymnastik Schmerzen gelindert und die Durchblutung und der Stoffwechsel im betroffenem Gewebe angeregt werden. Instabile Gelenke werden stabilisiert, Gleichgewichtsübungen helfen die Gangsicherheit wiederherzustellen und Schwindelübungen den Schwindel zu beseitigen.

Der Einsatz der Krankengymnastik ist sehr vielfältig und richtet sich individuell nach der Diagnose des Patienten.

 Krankengymnastik ist eine Form der äußerlichen Anwendung von Heilmitteln, mit der v. a. die Bewegungsund Funktionsfähigkeit des menschlichen Körpers wiederhergestellt, verbessert oder erhalten werden soll. 

Um die Bewegung-und Funktionsfähigkeit des Körpers wiederherzustellen oder zu verbessern wird eine Krankengymnastik verwendet.

 Mit dieser werden eingeschränkte Funktionen des Körpers beseitigt um eine Operation umzugehen. Durch eine Schwäche in der Muskulatur, eine fehlerhafte Haltung im Beruf oder eine vergangene Operation oder Verletzung entstehen die Schmerzen.

  Bei einer Krankengymnastik lernt der Patient wie man fehlerhafte Haltung in dem täglichen Beruf und Alltag vermeidet.

Durch einen gemeinsam erstellten Plan kann der Patient die beigebrachten Übungen in seinem Alltag anwenden und die Schmerzen oder Einschränkungen beseitigen.

 Durch die Krankengymnastik wird die Durchblutung und der Stoffwechsel angeregt und somit die Schmerzen in den betroffenen Stellen verringert. Übungen für Gleichgewicht geben wieder Sicherheit im Gang und stabilisieren instabile Gelenke. 

Beim Schwindel werden entsprechende Übungen durchgeführt. Beim jeweiligen vom Arzt gestellten Diagnose wir eine passenden Krankengymnastik angeboten, da diese sehr multipel ist.